Eine Zusammenarbeit mit den verschiedenen Spezialärzten der Region ist etabliert. Dabei ist folgendes Zusammenarbeitsmodell, welches auch von den Spezialärzten getragen wird, sinnvoll: Der Spezialarzt führt die notwendige konsiliarische Beurteilung oder Untersuchung durch und schickt den Patienten spätestens nach dem Erreichen eines stabilen Gesundheitszustandes wieder an den zuweisenden Arzt zurück.

 

Häufig handelt es sich dabei um eine Spezialuntersuchung wie zum Beispiel einen Herzultraschall (Echokardiographie), Lungenspiegelung (Bronchoskopie) oder Magenspiegelung (Gastroskopie). Bei komplexen Krankheitsbildern wie etwa bei Krebspatienten oder entzündlich rheumatischen Krankheiten ist eine enge Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachspezialisten sinnvoll.